Brüller der Woche: Anwälte verbieten Ansicht des HTML-Codes ihrer Website

Auf Golem war folgender Artikel zu finden. Das ist ja ungefähr genauso, als ob in einem Buch irgendwo mittdendrin stehen würde, daß der Leser des Buches das Buch zwar konsumieren darf, aber bitteschön ohne die Buchstaben anzusehen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.