Freigaben eines Fileservers aus der Registry sichern

Fileserver mit sehr vielen Freigaben verlieren bei uns manchmal einen Teil ihrer Freigaben nach einem Reboot (das betrifft vor allem das „wunderbare“ Produkt AiO von HP mit dem eigentlich für Fileserver optimierten Windows Server 2003 Storage!). Um die fehlenden Freigaben inklusive der Freigaberechte schnell wiederherzustellen, sollte man vor dem Reboot die Freigaben als Export der Registry sichern:

@echo off
 REM Freigaben aus der Registry auslesen
 REM
 REM Dirk Dettmering
 REM
 set datum=%date:~-4%-%date:~-7,2%-%date:~-10,2%
 set zeit=%time:~-11,2%h-%time:~-8,2%m
 set DateiName=%COMPUTERNAME%_Registry-FreigabenExport_%datum%_%zeit%.reg
 REM Export lokal ablegen:
 regedit /E C:\Tools\Backup\Freigaben\%DateiName% HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanServer\Shares
 REM Export auf Freigabe$ ablegen:
 regedit /E \\Fileserver\Freigabe$\BACKUPs\Freigaben_Registry-Exporte\%DateiName% HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanServer\Shares
 REM

Mit diesem Export lassen sich die Freigaben dann sehr einfach wieder herstellen:


@echo off
REM Freigaben wiederherstellen durch Import in die Registry
REM
REM Dirk Dettmering
REM
IF "%1"=="" GOTO Continue
	REM Daten der Freigaben importieren:
	regedit /S %1
	net stop server 2>nul
	net start server
	GOTO END
:Continue
ECHO
ECHO
ECHO Batchdatei wurde ohne Registryexport als Parameter aufgerufen!
ECHO
PAUSE
:END

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.